Stillstand ist Rückschritt

Getreu ihres Mottos hat sich Sinja Brugger stetig weiterentwickelt. Seit mehr als 20 Jahren nimmt die Ellwangerin an Turnieren teil und war im Springsattel bis zur schweren Klasse hoch platziert. Auch beruflich haben die Pferde sie nie losgelassen.

Durch ihr eigenes Reitsportfachgeschäft konnte Sinja Brugger viel von ihren Erfahrungen an Kunden weitergeben. Schnell war klar, dass „Black Beauty“ kein klassischer Laden nur für Zubehör sein würde. Schon 2005, nur zwei Jahre nach der eigentlichen Eröffnung, nahm die vielseitig interessierte Mutter einer Tochter an Schulungen zum Thema Sattel teil. Eine kompetente und umfassende Beratung der Kunden beim Thema Sattelkauf war fortan das Ziel. Doch schnell merkte Sinja Brugger, dass ihr das zu wenig war. Erst recht, nachdem DIPO-Pferdeostheopathin und Buchautorin Michaela Wieland ihren Weg kreuzte und die Auswirkung eines schlecht sitzenden Sattels auf den Bewegungsapparat verdeutlichte. Mit dem Zertifikat der Sattlerei Sommer zur Anfertigung von Maßsättel und Anpassung von verschiedensten Modellen, war eigentlich klar, wohin der nächste Schritt Sinja Brugger nur noch führen konnte: Zum DIPO. Beim deutschen Institut für Pferdeostheopathie erwarb die 1985 geborene als erste Baden-Württembergerin das Zertifikat „Sattelexpertin“. Seit dem reist Sinja Brugger durchs Ländle. Immer mit das Bestreben mit an Bord, die ideale Lösung für Pferd und Reiter zu finden.

 

DRV

Quelle Foto: Verena Schäfer Photography

Quelle Foto: Verena Schäfer Photography

Quelle Foto: Verena Schäfer Photography

Quelle Foto: Gruber Fotografie – Fotograficador

Quelle Foto: Gruber Fotografie – Fotograficador